Komplettsanierung

Komplettsanierung

Komplettsanierung vom Dach bis zum Keller

Beim Neubau eines Hauses ist es durchaus üblich, das gesamte Projekt an einen Generalunternehmer zu vergeben, der die einzelnen Unternehmen koordiniert. Es gilt: Alles aus einer Hand. Doch funktioniert dieser Ansatz auch bei der Sanierung eines Altbaus?

Wer einmal mit mehreren Gewerken am Um- oder Ausbau eines Gebäudes gearbeitet hat, kennt die Herausforderung: Unternehmen müssen koordiniert, Termine festgelegt und die Arbeiten überwacht werden. Das kostet Nerven. Treten dann noch Mängel auf, ist die Verwirrung meist komplett und der Bauherr kapituliert. Im Profibereich übernimmt diesen nervenstarken Job ein Bauleiter, der für die Koordinierung der Arbeiten sorgt und alle Fäden in der Hand hält. Dem ambitionierten Amateur fehlt dazu häufig einfach das notwendige Fachwissen. Da geht schnell der Überblick verloren.

Abhilfe verspricht hier unser Komplettsanierung, die analog zum Neubau auch in der Sanierung ein koordiniertes Vorgehen versprechen. Der größte Vorteil: Sie haben nur einen Ansprechpartner – uns – und wir behalten den Überblick über den Fortgang auf der Baustelle. Über uns als Ihren alleinigen Ansprechpartner bündeln sich die Kompetenzen der einzelnen Gewerke. So bündeln sich die Erfahrungen unter einem Hut. Der Vorteil: alle teilnehmenden Gewerke sind eingespielt und arbeiten Hand in Hand.

Ist der Startschuss für eine Komplettsanierung des Hauses gefallen, sollte hierbei nicht nur auf bestimmte Bereiche des Gebäudes geachtet werden. Aus energetischer Sicht spielt die Dämmung vom Dach bis zum Keller eine sehr wichtige Rolle, weshalb eine Komplettsanierung nicht außer Acht gelassen werden sollte. Zum einen ist die Dämmung des Daches sowie der Wände zu prüfen, aber auch der Keller darf nicht unbeachtet bleiben. Gut isolierte moderne Fenster und Haustüren sowie die Heizungssanierung bzw. -optimierung ist ein wichtiger Faktor, wenn ein Gebäude durch eine Komplettsanierung auf einen zeitgemäßen Stand gebracht werden soll.

Über alte Fenster und Türen sowie Außenwände, Dächer und das Fundament verliert ein Haus Unmengen an wertvoller Energie. Doch ein Austausch von einzelnen Bauteilen ist oft nicht genug: dämmt man die Fassade eines Gebäudes und vergisst dabei das Dachgeschoss oder gut isolierte Energiesparfenster, entweicht immer noch zu viel Wärme aus dem Haus. Ohne ein schlüssiges Gesamtkonzept kommt man nicht weit – wir arbeiten für Sie Programme zur Komplettsanierung ihrer Immobilie, bei der alle Maßnahmen perfekt zueinander passen, aus.

Bei einer effizienten Komplettsanierung muss jedes Detail stimmen und durch Fachkräfte analysiert werden. Wo befinden sich Schwachstellen im Gebäude? Welche Maßnahmen führen beim geringsten Materialeinsatz zum größten Erfolg?

Einige Beispiele: eventuell besitzen Sie ein zweischaliges Mauerwerk? Eine Einblasdämmung ist schnell durchgeführt und vergleichsweise preiswert. Ist das nicht möglich, könnte ein Wärmedämmverbundsystem (WDVS) dafür sorgen, dass die Außenwände ausgezeichnet isoliert sind. Sie möchten ihre Außenfassade originalgetreu erhalten? In diesem Fall kann eine Dämmung von Innen die richtige Lösung bei der Komplettsanierung sein.

Die Möglichkeiten bei einer Komplettsanierung sind mannigfaltig und alle Bauteile eines Hauses müssen genau unter die Lupe genommen werden: dies beginnt bei den Außenwänden und setzt sich bei Fenstern, Kellern, dem Dachgeschoss und nicht zuletzt der Heiztechnik fort.

Über bestehende Immobilienkreditmöglichkeiten und Förderprogramme können Sie sich hier bei unserem Kooperationspartner informieren!

Lassen Sie sich ein Angebot ausarbeiten und überzeugen Sie sich selbst von allen unseren Vorteilen.

Seit 1925 Ihr zuverlässiger Baupartner